Südkurier Nr. 264, Samstag 15. November 1997

"Post-Haas" übernimmt Post-Agentur

Nach 80 Jahren Post wieder in Händen der Tennenbronner Händlerfamilie

Tennenbronn - Das Geheimnis um den künfitigen Betreiber der Postagentur ist gelüftet. Am Mittwoch erhielt der Edeka-Aktivmarkt Haas den Zuschlag. Untergebracht wird die Agentur allerdings nicht im Lebensmittelmarkt, sondern im Getränke- und Spielwarenmarkt in der Hauptstraße 32/34. Das Gebäude wird noch Umgebaut, voraussichtlich Ende April soll die Agentur eröffnet werden.


von Südkurier-Mitarbeiter
Manfred Moosmann

Die Post AG schließt ihre Tennenbronner Filiale mangels Rentabilität. Ganz verloren geht die Dienstleistung in der Gemeinde aber nicht - nach 80 Jahren kehrt die Post nun wieder zur Familie Haas in die Hauptstaße zurück. Bereits 1888 übernahm der Großvater des heutigen Einzelhändlers Paul Haas die "Kaiserliche Postagentur" die bis 1918 von der Famile geführt wurde. Der daraus entstandene Kosename "Posthaas" hielt sich über Jahrzehnte. Nun macht der "Posthaas" mit Übernahme der Agentur seinem Namen wieder alle Ehre.

Paul Haas wird den Spielwarenmarkt mit dem Getränkemarkt baulich verbinden, der heutige Eingang zum Getränkemarkt bleibt um den Weg zu Getränken, Spielwaren und Postservice ebnen. Paul Haas betont, daß die Serviceleistungen in der Agentur ebenso vorgehalten werden wie in der Postfiliale in der Löwenstraße. Auch die Postschließfächer werden bei ihm untergebracht.

Paul Haas verweist auf mehrere Vorteile, die er im Gegensatz zur Postfiliale bieten kann. Der Eingang sei Behindertengerecht und die Öffnungszeiten bedeutend länger. Er wird die ladenöffnungszeit von heute 46 Stunden erhöhen und die Parksituation entschärfen. Die Postfiliale bringt es auf 30 Wochenstunden, in denen die Kunden bedient und beraten werden. Hätte die Post an ihrer Filiale festgehalen, hätte sie die Öffnungszeiten dem Umsatz anpassen müssen. Die hätte eine Öffnung von täglich drei Stunden bedeutet. Die Schließfacher läßt Paul Haas vor der Ladentür anbringen, um die Postabholung von morgens acht Uhr bis abends 20 Uhr zu gewährleisten.Danach wird der Vorraum aus Sicherheitsgründen vermutlich mit einem Gitter verreigelt.

Paul Haas hat sich um die Postagentur beworben, da er glaubt, optimale Bedingungen vorhalten zu können und er in ihr ein weiteres Standbein für sein Geschäft sieht. Nächste Woche wird Paul Haas die Baupläne einreichen und nach deren Genehmigung mit dem Umbau beginnen.

.